Lebensräume für die Gelbbauchunke an geeigneter Stelle und in ausreichender Zahl zu schaffen und zu erhalten, war Ziel des Projektes. Dazu bedarf es einer fachlich fundierten, gemeindeübergreifenden Gesamtkonzeption. Die Naturschutzverwaltung kann dies allein nicht leisten, und private Naturschützer sind meist nur punktuell tätig. Auch fehlt potenziellen Akteuren oft das artspezielle Wissen, um Verbesserungsmaßnahmen effektiv durchführen zu können. Zudem galt es, langfristig ein positives Image für die Gelbbauchunke aufzubauen. Die Art wird in der Öffentlichkeit derzeit kaum oder meist nur im Konfliktfall bei Eingriffen in den Naturhaushalt wahrgenommen. An all diesen Punkten haben wir mit dem Projekt angesetzt.

Folgende Maßnahmen wurden im Projekt durchgeführt:

Weitere Informationen

Vernetzungskonzeption Gelbbauchunke

Zur Vernetzung der noch vorhandenen Teilpopulationen sind viele Kleinstbiotope in der Kulturlandschaft notwendig. Bisher fehlte es im Projektgebiet an einer übergeordneten Fachkonzeption, die den vordringlichen... mehr erfahren zum Beitrag Vernetzungskonzeption Gelbbauchunke

Qualifizierung von Coachs

Ein bereits in früheren LIFE-Natur-Projekten in Baden-Württemberg erprobtes und nachhaltiges Instrument ist die Ausbildung von Multiplikatoren. Das Maßnahmenpaket für die Gelbbauchunke beinhaltet daher die qualifizierte... mehr erfahren zum Beitrag Qualifizierung von Coachs

Anlage von Gewässern

Der Erhaltungszustand der Gelbbauchunke wird für Baden-Württemberg als ungünstig bis unzureichend eingestuft. Dies trifft auch für das Projektgebiet zu. Zur Vernetzung vorhandener Schwerpunktpopulationen der Gelbbauchunke... mehr erfahren zum Beitrag Anlage von Gewässern

Ansprechpartner

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart
Telefon: 0711/126-2229
Telefax:
E-Mail: